Vertrieb 2.0: Mit KI zum Vertriebserfolg

Die tisix.io GmbH, Partner im KI-Marktplatz, bietet innovative Projektlösungen für den Einsatz von KI-Sprachmodellen, wie ChatGPT, in Unternehmen sowie Beratung und Entwicklung von eigene KI-Sprachmodellen. tisix.io unterstützt Unternehmen bei der Stammdatenberatung und –bereinigung durch die Implementierung der KI-basierten tisix.io API als Add-on, um die Effizienz und Genauigkeit in der Datenverarbeitung zu verbessern.

Datenqualität häufige Schwachstelle in Vertriebsstrukturen

Viele Unternehmen werden es kennen: im Laufe der Zeit gab es etliche Systemumstellungen, Personalwechsel und andere historisch gewachsene Ursachen, warum Informationen auf unterschiedliche Systeme verteilt abgelegt werden. So lassen sich für den Vertrieb relevante Daten oftmals nur schwierig und unter unverhältnismäßigem Zeitaufwand finden. Eine Erstanalyse von tisix.io deckt weiterhin auf, dass 30%-50% der Kontaktdaten nur eine unzureichende Datenqualität aufweisen, da sie Dubletten, Fehler und Inkonsistenzen beinhalten. Die Negativkonsequenzen können weitreichend sein, denn Anfragen können eventuell nicht schnell genug bearbeitet und Cross- und Up-Selling-Gelegenheiten versäumt werden.

Wie kann KI helfen besser zu performen?

Mit KI-Software kann passgenau an den bisherigen Schwachstellen der unternehmerischen Datenlandschaft angesetzt werden, indem Kundendaten in ein zentrales System überführt werden. Hierbei kann die Datenqualität in einem Schritt angepackt und Dubletten, Fehler oder Unvollständigkeiten entfernt werden. In einem weiteren Schritt können Kunden auf Ähnlichkeiten geprüft und gruppiert werden, sodass eine nutzerfreundlichere Orientierung realisiert werden kann.

Wie profitiert mein Unternehmen vom Einsatz der KI-Software?

Der Einsatz von KI verhilft durch das Zusammenführen von Kundendaten aus verschiedenen Systemen und sinnvolles Clustern ein vollständigeres Kundenbild, was dem Vertrieb den Kundenkontakt erheblich erleichtert. Die vereinfachte und verlässliche Datenverfügbarkeit bedeutet für Vertriebler:innen eine Zeitersparnis und Fehlervermeidung – Kunden können fünfmal schneller zugeordnet werden. Somit werden personelle Ressourcen geschont und eine effizientere Arbeitsweise ermöglicht. All das mündet in einer Umsatzsteigerung, die tisix.to mit einem verdoppelten Neukundenwachstum beziffern konnte.

Das könnte Sie auch interessieren

Zwei junge Kollegen betrachten eine digitale Modelldarstellung

Chat mit Produktdaten nutzen? Die Zukunft von PLM und künstlicher Intelligenz

Was ist KI, und wie verändert sie die Arbeitsweise von Ingenieuren? In einem praxisorientierten Webinar beleuchten wir gemeinsam mit Experten des Fraunhofer-Instituts für Entwurfstechnik Mechatronik IEM und von Aras die spannende Welt der Künstlichen Intelligenz (KI) in Verbindung mit Product Lifecycle Management (PLM).

Nachhaltigkeit und Engineering – passt das zusammen?

Im KI-Marktplatz zeigen wir mit einer neuen Kampagne Stellschrauben für nachhaltigeres Engineering.

Trends und Standards für Künstliche Intelligenz – AI Day zeigt wie’s geht

13 Prozent des Bruttoinlandsprodukts sollen im Jahr 2025 in Deutschland mit Dienstleistungen und Produkten erwirtschaftet werden, die auf dem Einsatz von KI basieren. Das bedeutet ein enormes Potenzial von KI für wirtschaftliches Wachstum und Produktivitätssteigerung in der Produktentwicklung. Wie KI das Engineering bereichern kann, war Thema beim AI Day des KI-Marktplatzes.

Die Rolle von Marktplätzen in der Datenwirtschaft: Hilfe beim Austausch

Wir können nicht alles können – dies gilt insbesondere in der neuen und sich schnell verändernden Welt der gemeinsamen Nutzung von Daten und der Datenhoheit. Ein Dienstleister stellt Infrastruktur zur Verfügung und agiert als Vermittler zwischen Datenanbieter und Datenraum. Auf dem KI-Marktplatz erkunden wir mit Unterstützung unseres Partners International Data Spaces Association das Geschäftspotenzial der verschiedenen Unterstützungsoptionen.

Blick auf Hallengelände der SmartFactoryOWL mit Demonstratoren

KI in OstWestfalenLippe – von der Produktentwicklung bis zur Produktion

Künstliche Intelligenz ist längst mehr als ein Trend und wird zunehmend in der unternehmerischen Praxis eingesetzt – auch in OstWestfalenLippe. Hier arbeiten die beiden Initiativen KI Reallabor und KI-Marktplatz Hand …

Data Governance – Bekommen Sie Ihre Daten in den Griff

Der Data Governance Check des KI-Marktplatzes gibt einen unkomplizierten Einstieg in das Thema Datenmanagement und hilft Ihnen bei der Standortbestimmung Ihres Unternehmens.

Bilanz Hannover Messe: tolles Feedback für den KI-Marktplatz

Wie sieht die Industrie der Zukunft aus? Das zeigten 24 Unternehmen und Forschungseinrichtungen auf dem OWL-Gemeinschaftsstand auf der Hannover Messe. Ebenfalls vertreten: der KI-Marktplatz.

Frau mit Laptop sitzt neben Roboter und Hologrammen

Entschuldigung, sind Sie schon fit für KI?

Der AI-Readiness-Check bietet Unternehmen eine unkomplizierte Standortbestimmung beim eigenen KI-Reifegrad sowie erste Handlungsempfehlungen, um fit für KI zu werden.

DigitaleZukunft@OWL: KI-Marktplatz als digitaler Leuchtturm

59 Projekte zeigten am Donnerstag auf dem Kongress Digitale Zukunft@OWL im Heinz Nixdorf MuseumsForum wie es geht – mit dabei der KI-Marktplatz.

Hinterland Hack bringt neue Ideen für den KI-Marktplatz

Sieben Unternehmen, über 60 Teilnehmer:innen, 48 Stunden hacken und 5.000 Euro für das Gewinnerteam – das ist die Bilanz des Hinterland Hack 2021. Als Challengeber mit dabei – der KI-Marktplatz.

KI in der Produktentstehung – was sagt die aktuelle Forschung?

Wo wird Künstliche Intelligenz in der Produktentstehung genutzt und wo eignet sich die Arbeit mit datenzentrierte Methoden? Durch die Analyse von 40 bestehenden Studien und 94 Fallstudien zum Thema KI …

FIWARE Whitepaper: Der KI-Marktplatz als Schaufenster für die digitale Transformation

Ein Whitepaper unseres Partners FIWARE Foundation befasst sich mit der Rolle, die künstliche Intelligenz (KI) bei der Gestaltung der zukünftigen Erfahrung von Smart Cities spielt. Es stellt den KI-Marktplatz vor und zeigt, wie das Projekt den entsprechenden Rahmen für den Aufbau eines Datenraums schafft.