Zwei Menschen stehen an einem Fließband und betrachten stilisierte Icons.

Die digitale Plattform für KI im Engineering.

 

Jetzt kostenlos testen

News & Events

Blick auf Hallengelände der SmartFactoryOWL mit Demonstratoren

KI in OstWestfalenLippe – von der Produktentwicklung bis zur Produktion

Künstliche Intelligenz ist längst mehr als ein Trend und wird zunehmend in der unternehmerischen Praxis eingesetzt – auch in OstWestfalenLippe. Hier arbeiten die beiden Initiativen KI Reallabor und KI-Marktplatz Hand …

Data Governance – Bekommen Sie Ihre Daten in den Griff

Der Data Governance Check des KI-Marktplatzes gibt einen unkomplizierten Einstieg in das Thema Datenmanagement und hilft Ihnen bei der Standortbestimmung Ihres Unternehmens.

Bilanz Hannover Messe: tolles Feedback für den KI-Marktplatz

Wie sieht die Industrie der Zukunft aus? Das zeigten 24 Unternehmen und Forschungseinrichtungen auf dem OWL-Gemeinschaftsstand auf der Hannover Messe. Ebenfalls vertreten: der KI-Marktplatz.

Frau mit Laptop sitzt neben Roboter und Hologrammen

Entschuldigung, sind Sie schon fit für KI?

Der AI-Readiness-Check bietet Unternehmen eine unkomplizierte Standortbestimmung beim eigenen KI-Reifegrad sowie erste Handlungsempfehlungen, um fit für KI zu werden.

KI-Marktplatz: Liebe liegt in der Luft! 

Die Plattform KI-Marktplatz bietet eine besondere Form des Matchmakings: KI-Experten und Lösungsanbieter werden mit KI-Nutzern zusammengebracht.

KI-Marktplatz auf der Hannover Messe 2022

Nach zwei digitalen Messejahren findet die größte Industrieschau der Welt vom 30. Mai bis 2. Juni wieder in Präsenz statt. Der KI-Marktplatz wird Teil des OWL-Gemeinschaftsstands sein.

KI-Marktplatz zu Gast bei der Zukunftsallianz Maschinenbau

Im Rahmen der Reihe ‚ZAM meets AI‘ werden die Potenziale für den Einsatz von KI und Umsetzungskonzepte für KI-Projekte vorgestellt.

IOT Solution World Congress: Technologien für den industriellen Wandel

Nach zwei digitalen Messejahren findet die größte Industrieschau der Welt vom 30. Mai bis 2. Juni wieder in Präsenz statt. Der KI-Marktplatz wird Teil des OWL-Gemeinschaftsstands sein.

DigitaleZukunft@OWL: KI-Marktplatz als digitaler Leuchtturm

59 Projekte zeigten am Donnerstag auf dem Kongress Digitale Zukunft@OWL im Heinz Nixdorf MuseumsForum wie es geht – mit dabei der KI-Marktplatz.

Das Team des KI-Marktplatzes im Innenhof der Zukunftsmeile 1 in Paderborn

Weitere Features: Diese Neuerungen plant der KI-Marktplatz

Der Ausbau der Community-Plattform, ein sicherer Datenraum sowie ein App- und Servicestore: Diese drei Features sollen noch in diesem Jahr auf dem KI-Marktplatz etabliert werden.

KI-Marktplatz-Plattform: Lösungen finden, Herausforderungen meistern

Challenges posten – Lösungen anbieten, so lautet das einfache Prinzip der Plattform des KI-Marktplatzes, welches mit Hilfe der Software innoecos vom Berliner Software- und Beratungsunternehmen inno-focus umgesetzt wurde.

KI-Marktplatz trifft Hella Gutmann: Intelligente Fahrzeugdiagnose

Im KI-Marktplatz widmet sich Hella Gutmann vor allem der KI-gestützten Fahrzeugdiagnose. Was sich dahinter verbirgt, erklären unsere Experten in unserer digitalen Veranstaltung „KI-Marktplatz trifft Hella Gutmann“.

Das Potenzial Künstlicher Intelligenz ist unendlich groß und ein wichtiger Schlüssel für eine innovative und effiziente Produktentstehung.
Zwei junge Kollegen betrachten eine digitale Modelldarstellung

Starke Partner aus Industrie und Forschung arbeiten deshalb an einem digitalen Marktplatz für Künstliche Intelligenz in der Produktentstehung. Auf dieser sicheren Plattform können sich Anwender:innen, Anbieter:innen und Expert:innen für KI austauschen, Produkte platzieren und Lösungen erhalten. Werden auch Sie Teil des KI-Marktplatzes und erschließen Sie die Möglichkeiten von KI für Ihre Produkt­­entstehung.

Unsere Vision

Pilotprojekte

KI-gestütztes Service-Engineering

Wie können Service-Techniker optimal unterstützt werden? Dieser Frage widmet sich ein Pilotprojekt von Diebold Nixdorf Systems gemeinsam mit dem Fraunhofer IOSB-INA. Ziel ist es, eine KI-Anwendung zu entwickeln, die Service- und Sensordaten von Geldautomaten aus dem Feld ausliest und analysiert. Darauf aufbauend sollen differenzierte Reparaturanweisungen für Servicetechniker generiert werden. Als Datenbasis dient eine existierende Serviceplattform.

Mehr erfahren

KI-gestützte Herstellbarkeitsanalyse

In diesem Projekt soll ein Einrichtprozess in einem automatisierten Fertigungsprozess mithilfe von KI optimiert werden und das bisher noch manuelle „Einteachen“ ablösen. Darüber hinaus soll die voraussichtliche Herstellbarkeit neuer Produktspezifikationen automatisiert beurteilt werden können. Dieses Pilotprojekt wird von düspohl Maschinenbau GmbH und dem Fraunhofer IEM vorangetrieben.

Mehr erfahren

Intelligente Produktbeobachtung

Ziel des Projektes von Ubermetrics ist eine KI-Anwendung, die relevante Informationen aus unstrukturierten oder semi-strukturierten Texten (z.B. Onlinebewertungen, Beschwerde-Emails, Serviceberichte, Reklamationsreports) extrahiert, analysiert und einem Entwickler systematisch verfügbar macht. Die Anwendung kann beispielsweise im Rahmen der gezielten Optimierung von Systemkomponenten genutzt werden.

Mehr erfahren
Claas Logo

Integration von KI in Computer Aided Design (CAx)

Künstliche Intelligenz hat das Potenzial die Art und Weise wie gearbeitet und gewirtschaftet wird grundlegend zu verändern. Dieses Potenzial hat CLAAS GmbH & Co. KGaA, ein international agierender Landmaschinenhersteller, erkannt und erprobt im KI-Marktplatz gemeinsam mit den Fraunhofer-Instituten IEM und IPK einen speziellen Use Case für die Integration von KI in Computer Aided Design (CAx).

Mehr erfahren

KI-gestützte Fertigungsplanung

Im Fokus des Projektes von Westaflex mit dem Fraunhofer IEM steht eine KI-Anwendung, mit deren Hilfe die Reihenfolgenplanung von Fertigungsaufträgen optimiert wird. Dazu sollen Echtzeitdaten aus der Produktionssteuerung sowie von Maschinen ausgewertet werden, um Hinweise für die optimalen Maschinenbelegungen zu extrahieren.

Mehr erfahren

KI-gestützte Diagnose

Derzeit setzt die Fahrzeugdiagnose in einer Werkstatt umfassende KFZ-Kenntnisse voraus und ist mit einem umfangreichen Arbeitsaufwand verbunden. Ziel von Hella Gutmann ist es daher, eine KI-Anwendung zur KI-gestützten Diagnose und Identifikation potenziell defekter KFZ-Bauteile auf Grundlage historischer Fahrzeugdaten (z.B. Fehlercodes, Sensormesswerte und KM-Stände) zu entwickeln und dabei eine weitere Vielzahl an Datenquellen (z.B. Rechnungsdaten, Reparaturinformationen etc.) zu integrieren.

Mehr erfahren

Ein Netzwerk aus starken Partnern


Logo: Gefördert durch Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

 

Das Projekt KI-Marktplatz wird von Januar 2020 bis Dezember 2022 im Innovationswettbewerb „Künstliche Intelligenz als Treiber für volkswirtschaftlich relevante Ökosysteme“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) gefördert.