Entschuldigung, sind Sie schon fit für KI?

Sei es die Analyse von Marktbegleitern, das Identifizieren von Nutzerpräferenzen oder auch das automatisierte Erstellen von Datenmodellen – überall bietet Künstliche Intelligenz (KI) großes Anwendungspotenzial. Doch nicht immer sind Unternehmen schon bereit, KI-Technologien bei sich einzusetzen. Hier setzt der AI-Readiness-Check des KI-Marktplatzes an und bietet Unternehmen eine unkomplizierte Standortbestimmung beim eigenen KI-Reifegrad sowie erste Handlungsempfehlungen, um fit für KI zu werden.

Künstliche Intelligenz bietet die Chance, einzelne Tätigkeiten aber auch ganze Prozesse oder Marktleistungen zu verändern. Die Ansatzpunkte für Anwendungen der Künstlichen Intelligenz sind dabei von Unternehmen zu Unternehmen individuell. Trotzdem gibt es allgemeine Voraussetzungen für den Einsatz von KI in der Industrie, zum Beispiel in Bezug auf technische Ressourcen oder auch vorhandenes Wissen.

Um den Bereitschaftsgrad von Organisationen für den Einsatz von Künstlicher Intelligenz in der Produktentwicklung zu bewerten, hat der KI-Marktplatz den AI-Readiness-Check entwickelt. Konkret werden dabei drei Aspekte berücksichtigt und evaluiert: die vorhandene Expertise im Unternehmen, die technischen Ressourcen, über die das Unternehmen verfügt, und der Anwendungsfall und die angenommenen Geschäftsstrategien, die KI innerhalb der Organisation fördern.

Kompetenz – Newbie oder Expert:in?

In dem Themenfeld Kompetenz werfen wir einen Blick auf Ihre KI-Kompetenz, auf Ihr Personalmanagement und Ihre Personalentwicklung. Haben Sie beispielsweise einen gut definierten Plan, um KI-Fachkräfte anzuwerben und zu fördern? Wir analysieren außerdem, ob in Ihrer Organisation Projekte mit Bezug zu Künstlicher Intelligenz durchgeführt werden und wie experimentierfreudig Sie im Hinblick auf KI sind.

Pyramide mit KI-Reifegraden

Technologie – von Datenanalyse bis Cybersecurity

Beim Thema Technologie evaluieren wir beispielsweise, wie interne und extern generierte Daten während des Produktentstehungsprozesses genutzt werden. Arbeiten Sie noch komplett mit Ihren internen Daten oder verfügt Ihr Unternehmen über eine vollständig automatisierte Datenverwaltung?

Wir betrachten, ob digitale Daten entlang des Produktentstehungsprozesses im Unternehmen gespeichert werden und wie oft KI-Modelle mit neuen Daten aktualisiert werden. Ebenfalls von Bedeutung ist die Frage, in welchem Umfang Sie in Ihrem Unternehmen die unternehmensspezifischen IT-Sicherheitsrisiken analysiert und Maßnahmen zur Risikominimierung abgeleitet haben. So kann es zum Beispiel der Fall sein, dass Prozesse in der Produktentstehung weitgehend manuell durchgeführt werden. Im Idealfall sind Engineering-Prozesse standort- oder unternehmensübergreifend über IT-Systeme vernetzt, also vom Lieferanten bis zum Kunden.

Business Case – KI als Teil der Strategie

Nicht zuletzt schauen wir uns ebenfalls Ihren Anwendungsfall an, um daraus konkrete Handlungsempfehlungen abzuleiten. Relevant ist hier, inwieweit Sie Ihre unternehmensspezifischen Möglichkeiten bereits mithilfe von KI analysieren: Werden zum Beispiel Entscheidungen aufgrund von Erfahrung und persönlichen Fähigkeiten von Expert:innen getroffen oder beziehen Sie Daten bereits in die Diskussionen über Strategie, Personal, Vertrieb mit ein?

Wie wird die Zusammenarbeit mit externen Partnern durchgeführt? Walten Sie noch allein auf weiter Flur oder sind Sie mit komplementären Partnern vernetzt, um Technologien und Daten auszutauschen? Entscheidend für Ihren KI-Reifegrad ist ebenfalls die personelle Verankerung von KI in Ihrem Unternehmen: Arbeiten Sie beispielsweise in kleinen Projektteams oder ist Künstliche Intelligenz bereits Teil der Unternehmensstrategie?

Nach Abschluss des Testes, der Sie nicht länger als 15 Minuten Ihrer Lebenszeit kostet, liefern wir Ihnen wichtige Impulse, wie Sie die Digitalisierung Ihrer Produktentstehung mithilfe von KI vorantreiben können. Ob Sie neu auf diesem Gebiet sind, die Notwendigkeit für KI in Ihrem Unternehmen erkennen und Startertipps brauchen – ob Sie bereits KI pilotieren und mehr Struktur benötigen – ob Sie beim Thema KI schon fit sind, Ihnen aber noch die Methodiken fehlen – für jedes Einstiegslevel bietet der AI-Readiness-Check einfache und konkrete Hinweise für die nächsten Schritte.

Und wenn noch Fragen offen bleiben – das KI-Marktplatz-Team freut sich auf Ihre Rückfragen.

AI-Readiness-Check durchführen

Das könnte Sie auch interessieren

Künstliche Intelligenz im Engineering – vom Anbieter zum Anwender

Seit drei Jahren forschen und entwickeln 19 Projektpartner im KI-Marktplatz an einer Plattform, die Anbieter:innen und Anwender:innen von KI-Lösungen im Engineering zusammenbringt. Mit den erzielten Ergebnissen unterstützt der KI-Marktplatz bei …

Das Wort Change prangt als weiße Schrift auf schwarzem Grund und spiegelt sich. Es soll den Einsatz von Künstlicher Intelligenz im Change Management darstellen.

Wie Künstliche Intelligenz das Change Management verbessert

Das Change-Management ist in der Produkt- und Dienstleistungsentwicklung von großer Bedeutung. Künstliche Intelligenz kann dabei helfen, Auswirkungen von Änderungen frühzeitig zu identifizieren und Fehler in der Entwicklung zu vermeiden.

Zwei Personen sitzen vor Dokumenten und analysieren Wettbewerbsdaten.

Effiziente Wettbewerbsanalyse unterstützt von KI

KI kann Unternehmen bei der Durchführung einer kontinuierlichen Wettbewerbsanalyse unterstützen, indem sie die Aufbereitung und Recherche von Daten automatisieren und die Interpretation und Visualisierung von Analysen vereinfachen.

Vier Textmarker sind auf weißem Grund zu sehen. Ein blauer, ein lilaner und ein oranger Textmarker sind geschlossen. Ein pinker Textmarker ist geöffnet.

Systementwurf: Dank KI relevante Infos extrahieren

KI kann beim Systementwurf unterstützen, indem sie relevante Informationen aus Prüf- und Testberichten extrahiert und diese für den aktuellen Systementwurf vorselektiert. Dies führt zu einer Verbesserung des Endprodukts und einer Optimierung der Datenqualität und Dokumentation.

Ein Kabelbaum auf organgem Grund.

Automatisierte Konsistenz im E/E Bereich

Erfahren Sie, wie Künstliche Intelligenz bei der Sicherstellung der Konsistenz von Modellen zwischen OEM und Zulieferern helfen kann und welche Vorteile dies bietet.

Ein abstraktes 3D Modell soll ein CAD-Modell darstellen, das bei der Finite-Elemente-Methode benötigt wird.

KI-Unterstützung in der Finite-Elemente-Methode

Erfahren Sie, wie Künstliche Intelligenz in der Finite-Elemente-Analyse eingesetzt werden kann und welche Vorteile dies für Unternehmen bietet.

Eine Person bedient einen Laptop. Auf dem Bildschirm des Laptop ist ein Daten-Diagramm zu sehen.

Field Quality Analytics: KI hilft Produktqualität sicherzustellen

Field Quality Analytics ist ein Ansatz, um Qualitätsprobleme in Produkten zu erkennen und zu beheben. Dabei kann KI eine Unterstützung sein.

Ein Bild eines Diagramms, das die Verbindungen zwischen verschiedenen Konzepten und Ideen in einem Knowledge-Graph darstellt.

Wie ein KI-basierter Knowledge Graph bei Innovationen unterstützt

Künstliche Intelligenz (KI) kann Unternehmen bei der Entwicklung von Innovationen unterstützen, indem sie die Erstellung und Nutzung von Technology Knowledge Graphs vereinfacht.

Viele Zahlenreihen sind zu sehen, ein Teil der Zahlen ist im Fokus, ein anderer Teil unscharf. Durch die Zahlen sollen die KI-Methoden symbolisiert werden, mit denen Anforderungen strukturiert werden können.

KI-unterstützte Strukturierung von Anforderungen

Künstliche Intelligenz kann bei der Strukturierung von textuellen Anforderungen in der Systementwicklung helfen. Erfahren Sie, welche Methoden zum Einsatz kommen.

Mit KI Konkurrenzprodukte analysieren

Künstliche Intelligenz (KI) kann bei der Analyse von Konkurrenzprodukten eine große Hilfe sein, denn sie analysiert schnell und deckt Schwächen und Stärken auf.

Zwei junge Kollegen betrachten eine digitale Modelldarstellung

KI-Marktplatz: Projekt wird bis Juni 2023 verlängert

Der KI-Marktplatz wird bis zum 30. Juni 2023 verlängert. Dreh- und Angelpunkt des Projekts ist die gleichnamige Plattform KI-Marktplatz. Derzeit befindet sich die Plattform in einer Beta-Version, das soll sich allerdings ändern. 

Trends und Standards für Künstliche Intelligenz – AI Day zeigt wie’s geht

13 Prozent des Bruttoinlandsprodukts sollen im Jahr 2025 in Deutschland mit Dienstleistungen und Produkten erwirtschaftet werden, die auf dem Einsatz von KI basieren. Das bedeutet ein enormes Potenzial von KI für wirtschaftliches Wachstum und Produktivitätssteigerung in der Produktentwicklung. Wie KI das Engineering bereichern kann, war Thema beim AI Day des KI-Marktplatzes.