Unsere Vision

Durch den Einsatz Künstlicher Intelligenz können die Qualität und Effizienz von Produktentstehungsprozessen deutlich gesteigert werden.

Ob eine Automatisierung des Technologie-Scoutings oder die Optimierung von Konstruktionsdaten – die Potenziale Künstlicher Intelligenz in der Produktentstehung sind vielfältig. Die Produktentstehung ist die treibende Kraft hinter Produktinnovationen in Deutschland und war im Jahr 2015 für einen Umsatz von rund 710 Milliarden Euro verantwortlich. Darüber hinaus ist die Produktentstehung entscheidend für die späteren Produktionskosten, da hier bereits bis zu 85 Prozent der Herstellungskosten festgelegt werden.

Zwei junge Kollegen betrachten eine digitale Modelldarstellung

Der Brückenschlag zwischen Produktentstehung und Künstlicher Intelligenz ist also unbedingt notwendig, um dieses Potenzial zu erschließen. Allerdings fehlt es produzierenden Unternehmen häufig an Ressourcen und Expertise, um KI gewinnbringend für sich einzusetzen. Lösungsanbietern fehlt wiederum der Zugang zu Kunden oder das nötige Domänenwissen. Genau hier setzen wir mit dem KI-Marktplatz an, indem wir eine Plattform für Anbieter und Nachfrager schaffen, und insbesondere den Mittelstand unterstützen, Künstliche Intelligenz für sich nutzbar zu machen.

Unser Ökosystem stellt Künstliche Intelligenz für Ingenieursarbeit zur Verfügung und revolutioniert so die Produktentstehung.

Als Keimzelle für das wachsende Ökosystem „KI in der Produktentstehung“ unterstützt der KI-Marktplatz über seine digitale Plattform die Entwicklung neuer KI-Lösungen. Dies kann nur dann gelingen, wenn Vertrauen und partnerschaftliches Handeln auch auf die digitale Welt übertragen werden. Nur so können wir sicherstellen, dass die notwendige Datenbasis für KI-Anwendungen geschaffen wird. Wir setzen daher auf zertifizierte Standards, die Datensouveränität gewährleisten und gleichzeitig die Grundlage für eine faire Kooperation bilden.

Jeder Teilnehmer soll angemessen am Erfolg des Ökosystems partizipieren. Dabei setzen wir auf eine sukzessive Erweiterung der Funktionalitäten – angefangen bei einer intelligenten Partnervermittlung, über einen geschützten Datenraum bis hin zum Marktplatz für KI-Anwendungen und KI-Bausteine. Der KI-Marktplatz unterstützt alle Akteure im Ökosystem mit bedarfsgerechten Lösungen und knüpft an die gesamte Forschungs-und-Entwicklungs-Wertschöpfungskette an, um Grundlagenforschung in die Anwendung zu überführen.

Stimmen aus der Praxis

Armin Hagemeier, Co-Founder von Hadoco über die Chancen für Start-ups auf dem KI-Marktplatz.

Prof. Dr.-Ing. Volker Lohweg, Institut für Industrielle Automationstechnik, zu dem Nutzen einer Plattform für den Austausch von Daten und Algorithmen

Dr. Christian Dülme, Business Development Manager bei Weidmüller, über die Wichtigkeit von Transparenz und Interoperabiliät.

Die vier Ausbaustufen

icon-puzzle
Stufe 1: Intelligentes Matching
Auf der Plattform werden Unternehmen mit KI-Dienstleistern über ein „intelligentes Matching“ von Anforderungs- und Kompetenzprofilen zusammengebracht.
icon-burg
Stufe 2: Geschützter Datenraum
Der KI-Marktplatz stellt einen geschützten Datenraum für Entwicklungs- und Testdaten zur Verfügung, um KI-Anwendungen stetig zu verbessern und an Kundenbedürfnisse anzupassen.
icon-tabelet
Stufe 3: App-Store für KI-Lösungen
Als zentraler Austauschort für KI-Anwendungen in der Produktentstehung bietet der Marktplatz vielfältige Angebote und die Möglichkeit, eigene KI-Anwendungen oder Services zu platzieren.
icon-wuerfel
Stufe 4: KI-Baukasten
Der KI-Marktplatz bietet standardisierte KI-Bausteine, die nach Bedarf kombiniert und für die Entwicklung neuer Lösungen verwendet werden können.