Pilotprojekt:
CLAAS

Integration von KI in Computer Aided Design (CAx)

Künstliche Intelligenz hat das Potential die Art und Weise wie gearbeitet und gewirtschaftet wird grundlegend zu verändern. Dieses Potential hat CLAAS GmbH & Co. KGaA, ein international agierender Landmaschinenhersteller, erkannt und erprobt im KI-Marktplatz einen speziellen Use Case für die Integration von KI in Computer Aided Design (CAx).  
 
Vor dem Hintergrund der stetig steigenden Produktkomplexität und -varianten spielt die Wiederverwendung von Bauteilen eine große Rolle, um Herstell-, Entwicklungs- und Lagerkosten einzusparen. Die Suche nach Gleichteilen ist jedoch eine große Herausforderung, da diese oft im projektspezifischen Kontext entwickelt worden sind und somit nicht für die Wiederverwendung als Standardteil bedacht wurden. Ferner können Gleichteile oft nicht gefunden werden, da die Stammdaten nicht korrekt gepflegt sind.

Intelligentes Gleichteilemanagement
Aus diesem Grund wird in dem Projekt „KI-Marktplatz“ ein intelligentes Gleichteilemanagement konzipiert und prototypisch umgesetzt. Ausgehend von einer Merkmalsextraktion werden CAD-Modelle zunächst anhand ihrer Geometrie, später auch hinsichtlich Funktion, klassifiziert und fehlende Stammdaten bzw. weitere Meta-Daten ergänzt. Die so entstehende Wissensdatenbank ermöglicht es KI-Verfahren wie das Case Based Reasoning (CBR) zu verwenden und Gleichteile basierend auf Geometrie und im Hinblick auf ihrer Funktionalität zu identifizieren. Entsprechend des CBR-Zyklus muss zunächst die ausgehende Problemstellung beschrieben werden, worauf auf ähnliche Problemstellungen hingewiesen wird. Diese können wiederverwendet werden aber auch angepasst oder abgelehnt werden. Das Wissen über Wiederverwendung, Anpassung oder Ablehnung wird genutzt um die Leistungsfähigkeit des Systems zu verbessern.  
 
Ziel ist es somit zunächst die Teileanzahl in der Bestandsdatenbank zu reduzieren. In einem weiteren Schritt können dann die Entwickler schon während der Konstruktion potentielle Gleichteile vorgeschlagen werden aber auch Evolutionsstufen vorgeschlagen werden, die den Aufwand der Konstruktion verringert. Somit sollen zukünftig Kosten, die durch Gleichteile verursacht werden, reduziert werden.

×
×

Warenkorb