News & Events

Hier finden Sie alle Informationen zu Neuigkeiten und Veranstaltungen rund um den KI-Marktplatz.

Künstliche Intelligenz in der Produktentstehung ist ein wichtiger Schlüssel für intelligente Produkte und eine effektive Fertigung. Mit dem KI-Marktplatz entsteht rund um den Spitzencluster it ́s OWL ein bundesweit einzigartiges Ökosystem, mit dem Unternehmen die Potenziale in diesem Bereich erschließen können.  In der Veranstaltung am 06. Oktober 2020 werden Angebote und Perspektiven des KI-Marktplatzes präsentiert. An Anwendungsbeispielen werden Wirkungen von KI in der Produktentstehung aufgezeigt. Weiterlesen.

Wie sieht der Markt für Künstliche Intelligenz (KI) derzeit aus? Wie sollte sich der KI-Marktplatz darin positionieren und welche Maßnahmen sind dafür notwendig? Bevor die Plattform des KI-Marktplatzes an den Start geht, wird der Markt für KI genau analysiert. Möglich macht dies die einzigartige Network Mining Software von Ventecon, einem jungen Start-up aus Karlsruhe. Weiterlesen.

Der KI-Marktplatz ist im Januar 2020 mit dem Ziel gestartet, ein Ökosystem und eine gleichnamige Plattform für Künstliche Intelligenz (KI) in der Produktentstehung aufzubauen. Was sich im Detail hinter dem Begriff Produktentstehung verbirgt, und warum KI insbesondere in der Produktentstehung von hoher Bedeutung ist, erklärt Marc Foullois, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fraunhofer-Institut für Entwurfstechnik Mechatronik IEM. Weiterlesen.

23.06.2020 | Webinar 'Inside it's OWL: KI-Marktplatz'

Die Webinar-Reihe ‘Inside it’s OWL’ bietet Vertreter*innen aus Unternehmen, Forschungseinrichtungen und wirtschaftsnahen Organisationen die Möglichkeit, sich über Ansätze und Erfahrungen aus den Projekten zu informieren. In dem Webinar zum KI-Marktplatz wird Projektleiter Leon Özcan die Vision des Projektes skizzieren, während Roger Tiako Poungue von CLAAS KGaA mbH die Industrieperspektive schildert.

Dienstag, 23. Juni 2020 | 16 – 17 Uhr

Weitere Informationen zur Veranstaltungen sowie die Möglichkeit zur kostenlosen Anmeldung erhalten Sie hier.

Aktuelle Informationen zum KI-Marktplatz wird es bei der IDSA LIVE SESSION am 18.06.2020 geben. Vier Experten informieren in ihren Vor-trägen über die Themenfelder Künstliche Intelligenz, digitale Plattformen und Wirtschaft 4.0. Der KI-Marktplatz wird dabei von Leon Özcan (Heinz Nixdorf Institut) vertreten. Veranstaltet wird die Live Session von unserem Partner, der IDSA (International Data Spaces Association). Die Anmeldung zu der Veranstaltung ist kostenlos.

Donnerstag, 18. Juni 2020 | 14 Uhr

Weitere Informationen zur IDSA finden Sie auf der Website.
Die Möglichkeit zur kostenlosen Anmeldung erhalten Sie hier.

In der Webkonferenz wird über die Chancen und Möglichkeiten der Datensouveränität und von Dateninfrastrukturen auf nationaler und europäischer Ebene diskutiert. Dabei werden Experten:innen aus den Projekten sowie ein externer Impuls zum Austausch eingebracht. Der inhaltliche Rahmen wird durch die Themen Datenbereitstellung und -zugang mit besonderem Fokus auf Datensouveränität sowie föderierte Daten- und KI-Ansätze, Interoperabilität/de facto-Standards und Best Practices für Datenformate und -schnittstellen (APIs) gesetzt. Aktuelle Entwicklungen, das Zusammenspiel und die Beteiligungsmöglichkeiten rund um GAIA-X sind ebenfalls Teil der Agenda. Zu den Experten der Konferenz gehört Lars Nagel von der IDSA (International Data Spaces Association). In seinem Vortrag wird es unter anderem um den KI-Marktplatz gehen.

Agenda
Anmeldung

Am 11. Mai 2020 berichtet Leon Özcan vom Heinz Nixdorf Institut in einem Vortrag über Künstliche Intelligenz in der Produktenstehung und das Projekt KI-Marktplatz. Veranstaltet wird das digitale Event von owl maschinenbau und OWL OstwestfalenLippe.

Weitere Informationen.

In der Zeit vom 20. April bis 15. Mai 2020 veranstaltet die IDSA eine digitale Messe. Auch der KI-Marktplatz kann bei einem digitalen Rundgang besucht werden. Heiko Janssen (UNITY AG) stellt das Projekt in einem Video vor.

Zur digitalen Messe.

20 Forschungseinrichtungen und Unternehmen entwickeln mit dem KI-Marktplatz eine digitale Plattform für Künstliche Intelligenz in der Produktentstehung. Beim Kick-off am 25. Februar am Heinz Nixdorf Institut geben sieben Partner erstmals Einblicke in ihre Pilotprojekte.
Weiterlesen.

Zur Beschreibung der einzelnen Pilotprojekte.

Mit dem Beginn einer neuen Dekade ist auch eine zukunftsweisende Initiative gestartet – der KI-Marktplatz: Seit dem 25. Februar 2020 entwickelt das Heinz Nixdorf Institut der Universität Paderborn mit Partnern aus Industrie und Forschung  mit dem KI-Marktplatz eine digitale Plattform für Künstliche Intelligenz in der Produktentstehung.
Weiterlesen.

Das Konzept des KI-Marktplatzes hat sich im Wettbewerb „Künstliche Intelligenz (KI) als Treiber für Ökosysteme“ des Bundeswirtschafts-ministeriums (BMWi) durchgesetzt. Dafür stellt das BMWi 11 Mio. Euro Fördermittel bereit, die Partner investieren zusätzlich 5 Mio. Euro. An dem Wettbewerb hatten sich über 130 Konsortien beteiligt, von denen zehn zur Förderung empfohlen wurden.
Weiterlesen.

Das Bundeswirtschaftsministerium hat den Innovationswettbewerb
‚Künstliche Intelligenz als Treiber für volkswirtschaftliche relevante
Ökosysteme‘ ausgeschrieben. Nun starten 35 ausgewählte Organisationen in die zweite Runde des Wettbewerbs. Die Idee des KI-Marktplatzes ist es, kleine und mittelständische Unternehmen mit KI-Anwendungen zusammenzubringen.
Weiterlesen.

×
×

Warenkorb